Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Bad Tölz
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Matomo (self hosted)
Dies ist eine selbst gehostete Webanalyseplattform.
Verarbeitungsunternehmen
Stadt Bad Tölz
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar.

  • Analyse
  • Optimierung
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies
  • Gerätefingerabdruck
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • Browser-Sprache
  • Browser-Typ
  • Gerätebestriebssystem
  • Gerätetyp
  • Geografischer Standort
  • IP-Adresse
  • Anzahl der Besuche
  • Referrer URL
  • Bildschirmauflösung
  • Nutzungsdaten
  • Besuchte Unterseiten
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 

Im Folgenden wird die erforderliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

Stadt Bad Tölz Datenschutzbeauftragter Am Schloßplatz 1 83646 Bad Tölz datenschutz@bad-toelz.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Direkt
Zum Inhalt springen,
,
Zur Sucheseite,
Zur Unterseite Inhaltsverzeichnis,
Zur Unterseite Barrierefreiheitserklärung,
Zur Unterseite Barriere melden,

Leistungen A-Z

Öffentlicher Dienst, Einstellung von Arbeitnehmern beim Freistaat Bayern

Staatliche Behörden in Bayern stellen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein.

Die Rechtsverhältnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst bestimmen sich nach den einschlägigen Tarifverträgen, den geltenden Gesetzen (Bürgerliches Gesetzbuch, Kündigungsschutzgesetz, Mutterschutzgesetz etc.) und dem individuellen Arbeitsvertrag.

Bei der Einstellung von Beschäftigten handelt der Staat privatrechtlich, d. h. er schließt wie jeder private Arbeitgeber zivilrechtliche Arbeitsverträge mit den Beschäftigten ab. Es kommen daher das Bürgerliche Gesetzbuch, insbesondere die §§ 611 ff., und die arbeitsrechtlichen Gesetze zur Anwendung.

Die Arbeitsverträge bestimmen in der Regel die Grundlagen des individuellen Arbeitsverhältnisses (Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Beginn des Arbeitsverhältnisses, Entgeltgruppe, Dauer des Arbeitsverhältnisses, Nebenabreden). Die übrigen, auf Dauer angelegten Arbeitsbedingungen (Entgelt, Entgeltfortzahlung, Urlaub etc.) sind im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) geregelt. Die betriebliche Altersversorgung ist in gesonderten Tarifverträgen geregelt.

Die Tarifverträge gelten auch für nichttarifgebundene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Wege der arbeitsvertraglichen Bezugnahme; die Anwendung der einschlägigen Tarifverträge wird mit den Beschäftigten ohne Rücksicht auf eine Gewerkschaftszugehörigkeit vereinbart. Die Tarifverträge für den staatlichen Bereich werden auf Arbeitgeberseite durch die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) abgeschlossen. Bayern ist Mitglied der TdL. Bayern schließt als Tarifvertragspartei deshalb nur dann eigene Tarifverträge, wenn der TV-L hierzu eine Öffnungsklausel für einen landesbezirklichen Tarifvertrag enthält. Ferner werden für spezielle, vom Geltungsbereich des TV-L ausgenommene Bereiche eigene Tarifverträge abgeschlossen (z. B. Spielbanken). Hauptverhandlungspartner der TdL sind die Gewerkschaften ver.di und dbb beamtenbund und tarifunion. Für den ärztlichen Bereich werden Tarifverhandlungen auch mit dem Marburger Bund geführt.

Es gibt eine Reihe von Arbeitsbedingungen (wie z. B. Arbeitsort, Art der auszuübenden Tätigkeit), die im Arbeitsvertrag nicht geregelt werden. Diese hat der Arbeitgeber spätestens in einer Niederschrift nach dem Nachweisgesetz festzulegen; die Niederschrift unterzeichnet der Arbeitgeber und händigt diese der Arbeitnehmerin/dem Arbeitnehmer aus. Für die Aushändigung der erforderlichen Angaben sind drei verschiedene Fristen vorgesehen. Aus Gründen der Praktikabilität sollte die Niederschrift nach dem Nachweisgesetz mit allen Angaben mit der frühesten Frist – also am ersten Tag der Arbeitsleistung – ausgehändigt werden.

Die zentrale Arbeitgeberfunktion für den gesamten staatlichen Bereich nimmt das Staatsministerium der Finanzen und für Heimat wahr. Es handelt für den Freistaat Bayern die Tarifverträge aus und erlässt Vollzugshinweise zu den Tarifverträgen. Die Gewährung von über- und außertariflichen Leistungen bedarf der Einwilligung des Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat (Art. 40 Abs. 1 der Bayerischen Haushaltsordnung).

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat (siehe BayernPortal)