Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Bad Tölz
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Matomo (self hosted)
Dies ist eine selbst gehostete Webanalyseplattform.
Verarbeitungsunternehmen
Stadt Bad Tölz
Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar.

  • Analyse
  • Optimierung
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies
  • Gerätefingerabdruck
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • Browser-Sprache
  • Browser-Typ
  • Gerätebestriebssystem
  • Gerätetyp
  • Geografischer Standort
  • IP-Adresse
  • Anzahl der Besuche
  • Referrer URL
  • Bildschirmauflösung
  • Nutzungsdaten
  • Besuchte Unterseiten
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 

Im Folgenden wird die erforderliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung
Deutschland
Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

  Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

Stadt Bad Tölz Datenschutzbeauftragter Am Schloßplatz 1 83646 Bad Tölz datenschutz@bad-toelz.de

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Direkt
Zum Inhalt springen,
,
Zur Sucheseite,
Zur Unterseite Inhaltsverzeichnis,
Zur Unterseite Barrierefreiheitserklärung,
Zur Unterseite Barriere melden,

Leistungen A-Z

Online-Portal des Bundeszentralamts für Steuern, Registrierung

Wenn Sie Anträge und Meldungen elektronisch über das Online-Portal des Bundeszentralamts für Steuern übermitteln wollen, müssen Sie sich vorab für die Nutzung registrieren.

Das Online-Portal (BOP) des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt) ermöglicht es Ihnen, eine Vielzahl von Steuerdaten im nationalen und internationalen Kontext vollkommen papierlos abzugeben. 

Das Online-Portal können Sie als Privatperson nutzen, es richtet sich aber auch an Unternehmen, Steuerberatungen, bestimmte Verwaltungen und Banken oder Versicherungen. 

Damit Ihre Datensätze vertraulich und sicher beim BZSt ankommen – authentifizierte Übermittlung genannt –, müssen Sie sich einmalig auf dem BOP registrieren. Wenn Sie eine große Anzahl von Daten senden wollen, müssen Sie zusätzlich am ELMA5-Verfahren für Massendaten des BZSt teilnehmen. Dafür müssen Sie sich extra freischalten lassen. Eine Registrierung im BOP ist jedoch Voraussetzung. 

Analog zum ELSTER-Softwarezertifikat im ELSTER Online-Portal der Steuerverwaltung, erhalten Sie bei der Registrierung im BZStOnline-Portal ein sogenanntes BOP-Zertifikat. Dieses elektronische Zertifikat garantiert ein sicheres Verfahren.

Wenn Sie bereits ein gültiges ELSTER-Zertifikat besitzen, müssen Sie sich nicht für BOP registrieren und können sich mit diesem und dem entsprechenden Passwort einloggen. 

In der Regel ist die Zertifikatsdatei beziehungsweise das Softwarezertifikat die beste Wahl für Sie als Nutzerin oder Nutzer. Als weitere Login-Optionen stehen Ihnen auch ein Sicherheitsstick oder eine Signaturkarte zur Verfügung.

Das BOP-Zertifikat ist 2 Jahre gültig. Zum Ablauf des Zertifikats erhalten Sie in der Regel eine Benachrichtigung per E-Mail. Wenn Sie sich daraufhin erneut mit Ihren Daten einloggen, verlängert sich das Zertifikat automatisch. Melden Sie sich nicht direkt an und ist die Anmeldung erloschen, können Sie mit der bekannten BZSt-Nummer und dem Geheimnis eine erneute Registrierung vornehmen. 

1. Alternative: Sie besitzen eine ELSTER-Zertifikatsdatei
2. Alternative: Für die Registrierung am BOP müssen Sie vorab eine individuelle BZSt-Nummer und einen Geheimniswert beantragen
 

Vor der Registrierung:
Beantragen Sie vorab eine individuelle BZSt-Nummer und den sogenannten Geheimniswert:

  • Besuchen Sie im Internet die Startseite des Bundeszentralamts für Steuern:
  • Klicken Sie je nach Bedarf auf einen der folgenden Reiter:
  • Privatperson
  • Unternehmen
  • Wählen Sie den für Ihr Anliegen entsprechenden Fachbereich und klicken Sie dort auf den Unterpunkt "elektronische Datenübermittlung".
  • Füllen Sie das dort verlinkte Formular mit den notwendigen Informationen und Erklärungen aus und klicken Sie auf "Absenden".
  • Sind Ihre Angaben vollständig, dann erhalten Sie in den folgenden Tagen einen Brief mit Ihrer persönlichen BZSt-Nummer und eine E-Mail mit dem Geheimniswert.

Registrierungsprozess Zertifikatsdatei:
Wenn Sie sich für die Login-Version mittels einer Zertifikatsdatei auf dem BOP entschieden haben, können Sie sich wie folgt registrieren:

  • Besuchen Sie die Internetseite BOP und klicken Sie auf der Startseite auf "Benutzerkonto erstellen".
  • Sie gelangen automatisch auf die Unterseite "Kontoerstellung – So geht’s", wo Sie eine Übersicht zur Registrierung sehen und werden durch den weiteren Prozess geleitet.
  • Wählen Sie auf der Folgeseite Ihre favorisierte Login-Option, für die meisten Nutzerinnen und Nutzer ist die empfohlene Auswahloption "Zertifikatsdatei" die beste Wahl.
  • Tragen Sie Ihre persönlichen Daten und die vorab beantragte BZSt-Nummer in das folgende Online-Formular ein.
  • Wählen Sie unter der Überschrift "Gemeinsames Geheimnis" in der Dropdown-Liste den Eintrag "BZSt-Geheimnis" aus, tragen Sie Ihr persönliches Geheimnis ein und bestätigen Sie es.
  • Vergeben Sie einen Benutzernamen und beantworten Sie eine selbstgewählte Sicherheitsfrage.
  • Prüfen Sie abschließend Ihre eingegebenen Daten und senden Sie diese ab, wenn sie korrekt sind.  
  • Nach dem Senden der Daten bekommen Sie eine 1. E-Mail zur Verifikation Ihres E-Mail-Postfachs, deren Erhalt Sie bestätigen müssen. 
  • Nach erfolgreicher Bestätigung bekommen Sie zur Verifikation eine 2. E-Mail mit einer Aktivierungs-ID sowie per Post einen Aktivierungscode übermittelt. 
  • Nach Erhalt dieser 2. E-Mail und des Briefes klicken Sie auf den Link aus der 2. E-Mail oder gehen Sie auf der Startseite des "BOP" auf "Mein Benutzerkonto" und weiter auf "Benutzerkonto aktivieren".
  • Klicken Sie anschließend bei der Überschrift "Registrierung" den Punkt "Zertifikatsdatei" an.
  • Geben Sie die persönliche Aktivierungs-ID aus der E-Mail und den Aktivierungs-Code aus dem Brief ein und klicken Sie auf „Absenden“.
  • Vergeben Sie im nächsten Schritt ein persönliches Passwort für die Nutzung Ihrer persönlichen Zertifikatsdatei. Mit dieser PIN melden Sie sich in Zukunft im BOP an. Sollten Sie die PIN verlieren, müssen Sie sich erneut registrieren.
  • Abschließend erhalten Sie eine Zertifikatsdatei mit der Endung ".pfx" zum Herunterladen, die Sie auf Ihrem Computer speichern können.
  • Damit haben Sie erfolgreich ein BOP-Nutzerkonto erstellt, mit dem Sie nun Ihre Anträge und Meldungen ohne Unterschrift und elektronisch an das BZSt übertragen können.
  • Melden Sie sich zum Abschluss des Registrierungsprozesses erstmalig mit Ihren Login-Daten und der Zertifikatsdatei auf dem Portal an und vervollständigen Sie Ihr Profil.

Sie müssen den Registrierungsprozess innerhalb von 100 Tagen abschließen. 

Es fallen keine Kosten für Sie an. 

In der Regel dauert die Registrierung 10 Werktage.

Bundesministerium der Finanzen (siehe BayernPortal)